Bachelor of Arts in Interdisziplinärer Physiotherapie-Motologie-Ergotherapie

Ausbildungsintegrierter Studiengang "Interdisziplinäre Physiotherapie, Motologie und Ergotherapie". an der Hochschule Emden/Leer am Studienort Emden in Kooperation mit unserer Schule für Physiotherapie.

Seit 2013 bietet die Hochschule Emden/Leer am Studienort Emden in Kooperation mit der Schule für Physiotherapie den "Interdisziplinären und ausbildungsintegrierten Studiengang Physiotherapie, Motologie und Ergotherapie" mit dem Abschluss Bachelor of Arts in Physiotherapie an unserer Fachschule an.

Ablauf:
Zum 01.10. jeden Jahres (aktuell 01.10.2016) beginnen Sie in der Ausbildung zum Physiotherapeuten an unserer Berufsfachschule (BFS). Ab dem 4. Semester beginnen Sie das Teilzeit-Studium an der Hochschule Emden/Leer, wo Sie eine Blockwoche pro Semester absolvieren.

Mit den Modulen der Blockwoche an der Hochschule und den Inhalten, die während der 6 Semester an der Berufsfachschule vermittelt wurden, erwerben Sie insgesamt 90 Credits.

Nach den bestandenen Staatsexamen an der Berufsfachschule können Sie ohne Zugangsprüfung die 3 Semester Vollzeitstudium an der Hochschule Emden/Leer aufnehmen. Mit dem Vollzeitstudium erwerben Sie weitere 90 Credits.

Die staatliche Anerkennung zum Physiotherapeuten erhalten Sie mit dem Abschluss des ersten Studienabschnittes (Staatsexamen an der Berufsfachschule).

Den akademischen Grad "Bachelor of Arts in Interdisziplinärer Physiotherapie-Motologie-Ergotherapie" erreichen Sie mit Abschluss des Studiums in Emden.

Wichtig:
Wenn Sie studieren möchten, müssen Sie sich bis Mitte 3. Semester an der Hochschule Emden/Leer einschreiben (aktuell: die Schüler, die am 01.10.2016 ihre Ausbildung beginnen, müssen sich bis spätestens 15.01.2018 immatrikulieren).

Ein Vorteil dieses Systems liegt darin, dass man sich als Schüler einen Überblick verschaffen kann, ob man wirklich studieren will und man sich erst nach 15 Monaten für ein Studium entscheiden muss.

Kosten und Vorteile des Studiums:
Ab dem 4. Semester der Ausbildung (wenn Sie ein Teilzeitstudium aufnehmen) erhebt die Hochschule Semestergebühren für Semesterticket/Bahn, Studentenwerk etc.

Die aktuellen Kosten des Studiums erfahren Sie auf der Homepage der Hochschule Emden/Leer.

Als Student genießen sie sämtliche Vergünstigungen, die mit dem Studentenausweis verbunden sind, darüber hinaus haben sie die Möglichkeit einen Antrag auf Bafög zu stellen. Mehr dazu unter http://www.bafoeg.bmbf.de/.

Studienvoraussetzungen:
Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Qualifikation und der Nachweis eines Ausbildungsverhältnisses mit einer der Kooperationsschulen – in diesem Fall die Schule für Physiotherapie der m&i-Fachklinik Bad Pyrmont.

Warum parallel zur Ausbildung studieren?
Gründe für die Akademisierung und Professionalisierung der Physiotherapie sind zum einen ein verändertes Aufgabenspektrum und gestiegene Qualifikationsanforderungen an Physiotherapeuten. Zum anderen ist im europäischen und außereuropäischen Ausland die Ausbildung bereits seit langem überwiegend als Hochschulstudium angelegt.

Weitere Gründe für ein Studium sind:

  • Verbesserte Chancen auf dem Arbeitsmarkt
  • Verbesserte Chancen für Lehr- und Leitungspositionen
  • Voraussetzung zum Einstieg in ein Masterstudium
  • Mitarbeit in der Therapieforschung
  • Wissenschaftliche Tätigkeiten an Kliniken und Hochschulen
  • Durchstarten können bis zur Promotion

Das ausbildungsintegrierte System bietet Ihnen den Vorteil, dass Sie die Gesamtausbildungsdauer verkürzen können. Darüber hinaus gewährleistet dieses System, dass die Berufsfachschulausbildung bereits auf einem hohen Niveau erfolgt.

Ziele des integrierten Studienganges:

  • Bio-psycho-sozial ausgerichtete Diagnostik und Therapie
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit der Gesundheitsfachberufe
  • Systematisches interdisziplinäres Interventionsmanagement
  • Clinical Reasoning
  • Primär-, Sekundär- und Tertiärprävention
  • Selbstbefähigung von Patienten/innen
  • Wissenschaftlich begründetes Denken und Handeln
  • Evidenzbasierte Praxis
  • Elementare Forschungskompetenz
  • Evaluation und Qualitätssicherung
  • Rechtlich und wirtschaftlich begründetes Denken und Handeln
  • Lebenslange gesundheitliche Selbstsorge
  • Fähigkeit zu lebenslangem Lernen
  • Stärkung kommunikativer, beratender und edukativer Kompetenzen
  • Kritische Reflexion der berüflichen Praxis

Studienverlauf des ausbildungsintegrierten Bachelor-Studiengangs
Physiotherapie: Für den akademischen Grad „Bachelor of Arts Physiotherapie“ müssen 180 Credit Points (CP) nach dem European Credit Transfer and Accumulation System (ECTS) erworben werden. Das ECTS soll sicherstellen, dass die Leistungen von Studenten an Hochschulen des Europäischen Hochschulraumes vergleichbar und bei einem Wechsel von einer Hochschule zur anderen, auch grenzüberschreitend, anrechenbar sind. Dies ist möglich durch den Erwerb von Leistungspunkten, sogenannten „credit points“, das sind Anrechnungseinheiten, die in der Hochschulausbildung durch Leistungsnachweise erworben werden.

Diese 180 CP erwerben Sie durch den erfolgreichen Abschluss von Studienmodulen. Im ersten Studienabschnitt erwerben Sie 60 CP aus der modularisierten Fachschulausbildung und 30 CP durch ausbildungsbegleitende Studienmodule. Im zweiten Studienabschnitt erwerben Sie 90 CP durch die Studienmodule an der Hochschule Emden/Leer.

1. Studienabschnitt
Am Studienstandort Bad Pyrmont (1.Studienabschnitt) – Schule für Physiotherapie der m&i-Fachklinik Bad Pyrmont – absolvieren Sie die Ausbildung zum Physiotherapeuten entsprechend der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Physiotherapeuten. Mit der staatlichen Abschlussprüfung erhalten Sie die Anerkennung als Physiotherapeut.

Durch die Modularisierung der Fachschulinhalte werden Ihnen 60 von insgesamt 180 CP anerkannt.

Die Module aus der Fachschulausbildung sind:

  • Modul 1: Gesundheitsberufe als Profession im Gesundheitswesen
  • Modul 2: Grundlagen der Saluto- und Pathogenese im Kontext von Lebenswelt und Lebenslage
  • Modul 3: Körperstrukturen und -funktionen des Bewegungssystems und Wahrnehmungssystems verstehen
  • Modul 4: Selbsterfahrung in therapeutischen und pädagogischen Methoden zu spezifischen Problemlagen in Theorie und Praxis
  • Modul 6: Praxis der Physiotherapie, Motologie, Ergotherapie in spezifischen Handlungsfeldern Orthopädie und Chirurgie
  • Modul 7: Saluto- und Pathogenese im Kontext von Lebenswelt und Lebenslage in der Anwendung
  • Modul 8: Klinische und pädagogische Problemlagen
  • Modul 9: Selbsterfahrung in therapeutischen oder pädagogischen Methoden in Theorie und Praxis für neurologische und internistische Problemlagen
  • Modul 11: Praxis der Physiotherapie, Motologie, Ergotherapie in spezifischen Handlungsfeldern Gynäkologie und Innere Medizin
  • Modul 12: Wissenschaftliches Denken und Handeln für Gesundheitsfachberufe
  • Modul 13: Psychologische und pädagogische Handlungskompetenz
  • Modul 14: Praxis der Physiotherapie, Motologie, Ergotherapie in spezifischen Handlungsfeldern Neurologie und Pädiatrie
  • Modul 16: Körperstrukturen und -funktionen des Organ- und Nervensystems verstehen

Folgende Module finden während des 1. Studienabschnitts in den Blockwochen an der Hochschule statt:

  • Modul 5: Einführung in humanwissenschafliche Grundlagen
  • Modul 10: Interventionsmanagement in gesundheitsförderlichen oder klinischen Feldern
  • Modul 15: Gesundheitsförderung für Gesundheitsfachberufe (Verhaltens- und Verhältnisprävention)

Die Basismodule werden in Blockveranstaltungen, jeweils 1 pro Semester, in Emden angeboten.

2. Studienabschnitt
Nach bestandenem Staatsexamen an der Schule für Physiotherapie studieren Sie noch 3 Semester in Vollzeit an der Hochschule Emden/Leer.

Inhalte des Vollzeitstudium erfahren Sie auf der Homepage Hochschule Emden/Leer.
Hier können Sie sich den Infoflyer als PDF downloaden

  • img
  • img
  • img
icon